Goldene Spirale – Fibonacci Spirale

Es gibt in der Natur eine geheimnisvolle, mathematische Ordnung, die man den „Goldenen Schnitt“ nennt.

Alles im Universum, der gesamte Mikro- und Makrokosmos besteht aus dieser mathematischen Ordnung. Man bezeichnet diese Spiralstruktur auch Fibonacci-Spirale (nach dem italienischen Mathematiker Leonardo Fibonacci 1170).

Wir finden sie in Muscheln, Schneckenhäusern, Blättern, Blumen, in Spinnennetzen, in Fruchtständen von Pflanzen, in Zäpfen der Nadelbäume oder in der Schale der Ananas.

Ebenso in Wasser und Luft, deutlich wird dies z.B. in Windhosen, Tornados und Wasserstrudel. Im Weg der Himmelskörper und Galaxien, in den Spiralnebeln. In der menschlichen DNA, in unseren Knochen, Haaren, Muskelfasern.

Aber auch in alten Bauwerken der griechischen Antike oder der Cheops-Pyramide, in Kunstwerken wie der Mona Lisa von Leonardo da Vinci, überall findet man diese „heilige Geometrie“

Fibonacci Zahlen/ Fibonacci-Folge:
Beschreibt die Wachstumsvorgänge in der Natur und ist eine unendliche Folge natürlicher Zahlen. Das Wachstum der Natur scheint einem Additionsgesetz zu folgen. Alles im Universum ist nach den Gesetzen dieser Geometrien aufgebaut.

Die Fibonacci-Spirale gilt als universelle Formel für
Harmonie und Schönheit!

Ihre Energie hat eine besondere Auswirkung auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, denn diese „heilige Geometrie“ bringt wieder Einklang und Harmonie in unseren Körper, Geist und Seele.

Wenn wir jetzt Spiralen in unzähligen Variationen tanzen oder in diesen Formen durch den Raum wirbeln, bringt das verblüffende Ergebnisse. Unser Körper und unser Energiefeld scheinen während der Interaktion mit diesen Geometrien einen Art Upgrade zu erhalten.

Wir können uns in diesen Spiralmustern immer wieder erneuern, aus ihnen Kraft schöpfen und heilen.
So wie die Natur es auch tut, sie schöpft und erneuert sich aus dieser geheimnisvollen, mathematischen Ordnung immer wieder aufs Neue.

Einer der schönsten Wege zu uns selbst führt durch die Spirale!

Freu mich auf Kommentare oder Fragen zu diesem Thema.

Ich finde es voll spannend dass alles in uns und um uns auf diesem „Goldenen Schnitt“ beruht und wir dieses Verhältnis als Schönheit und Harmonie wahrnehmen.

Der deutsche Physiker und Philosoph Carl Friedrich Weizäcker sagte:

„Vielleicht ist die allgegenwärtige verborgene Mathematik der Natur der Seins Grund aller Schönheit“.

Bis bald und passt gut auf Euch auf!

Liebe Grüße

Andrea

Location | Posted in Blog